Der Weg ist das Ziel

Und auf diesem möchten wir Sie begleiten. Egal, ob als tatkräftige Unterstützer, Coaches oder leitende Kraft - im Mittelpunkt steht der Erfolg Ihres Projekts. Dabei ist für uns nicht nur "entscheidend, was hinten rauskommt", sondern auch eine qualitäts-, kosten- und zeitoptimierte Zielerfüllung sowie ein zufriedener Kunde.


Als Softwarehersteller sehen wir die Projektarbeit nicht nur mit den Augen eines Projektleiters oder -managers, sondern betrachten unsere Produkte mit dem kritischen Blick eines anspruchsvollen Kunden.

Um die exzellente Qualität unserer Software-Produkte zu gewährleisten und trotzdem konkurrenzfähig zu bleiben, ist für uns selbst ein optimales Projektmanagement bzw. Projektengineering von entscheidender Bedeutung.

Denn wir wissen, worauf es bei Projektarbeit wirklich ankommt. Wir folgen nicht blind dem Lehrbuch, sondern lernen ständig dazu und entwickeln immer bessere Tools und Vorgehensweisen, die wir an unsere Kunden weitergeben können.

Technische und/oder fachliche Projektleitung

Da es hinsichtlich der Abgrenzung und Überschneidung der Rollen "Projektleiter" und "Projektmanager" viele Meinungen gibt, sei vorausgeschickt, dass wir unter der Projektleitung die technisch/fachliche Führung eines Projekts mit dem Ziel eines bestmöglichen Endergebnisses verstehen. Projektleitung heißt für uns, das Projektziel umfassend verstehen und fachliche/technische Entscheidungen treffen, sowie diese im Projektteam und zum Auftraggeber hin zu vertreten und umzusetzen.

Die erfolgreiche Leitung und Durchführung von Software-Entwicklungsprojekten verlangt neben hoher IT-technischer Kompetenz auch ein umfassendes Verständnis der fachlichen Prozesse. Nur so können Lösungen entstehen, die eine hohe Funktionalität mit ebenso hoher User-Akzeptanz vereinen.

Im Rahmen der Projektleitung übernehmen wir Aufgaben wie:

  • Entwicklung von innovativen Lösungsideen für effiziente und intuitive Software
  • Konzeption der fachlichen Funktionalität und der graphischen Benutzeroberfläche (GUI)
  • Feinspezifikation bis zum gewünschten Detailliertheitsgrad
  • Definition und Vereinbarung von Schnittstellenkontrakten
  • Erstellung von Fach- und IT-Konzepten
  • technische Entwicklungsbegleitung und -überwachung
  • Durchführung der Abnahme und/oder der Abnahmevorbereitung
  • Bewertung von Entwicklungsaufwänden und technischen Lösungsszenarien
  • Teamleitung von (agilen) Entwicklerteams
  • "iXTS hat für uns mit großem Erfolg ein Tool (Integrationscockpit Lx, ICLx) zur Absicherungsplanung und Steuerung von Elektrik-/ Elektronikumfängen konzipiert, pilotiert und umgesetzt. Durch persönlichen Einsatz und Erfahrung war es möglich, ICLx in der Breite auszurollen und für alle Fahrzeugprojekte operativ in den Einsatz zu bringen."

    Marcus Mörtlbauer, damals Teamleiter Integrationssteuerung & Planung, BMW Group, München

Projektmanagement und Projektcontrolling

"Ein Projektmanager muss von seinem Projekt technisch und inhaltlich nicht viel verstehen, um es gut zu managen!" ist eine häufig getroffene Aussage, auch bei namhaften Firmen. Während wir der dieser Aussage zugrundeliegenden Argumentation wenigstens noch grundsätzlich zustimmen können, widersprechen wir doch deutlich den sogenannten Fachleuten, die behaupten, technisch und inhaltliches Verständnis sei einem guten Projektmanagement gar abträglich.

Unser Anspruch ist es jedenfalls stets, die Projekte die wir managen auch zu verstehen. Daher rührt dann auch der Umstand, dass wir häufig die Projektleitungs- und die Projektmanagementrolle gleichzeitig besetzen.

Ziel des Projektmanagements ist es, Projekte termingerecht abzuschließen und sie dabei im kalkulierten Finanzrahmen zu halten, ohne die Qualität des Ergebnisses aus den Augen zu verlieren. Ein regelmäßig sehr schwieriger Spagat, der nur mit großer Erfahrung und dem Rückgriff auf etablierte Methodenbaukästen des Projektmanagements ohne allzu schmerzhafte Wendungen bleibt.

Unser Leistungsspektrum im Projektmanagement umfasst dabei alle Phasen eines Projektes:

  • Projektstart mit Projektdefinition und Anforderungsanalyse
  • Projektplanung zur Abschätzung des Projektumfangs und der Festlegung der Meilensteine
  • Projektcontrolling mit Fortschrittsüberwachung und Budget-Monitoring, insbesondere bei agiler Vorgehensweise (Scrum) mit eigens entwickelten Tracking-Tools
  • Personalmanagement vom Team-Building bis zur Konfliktlösung
  • Risikomanagement mit kontinuierlicher Überwachung von Projektrisiken und Bewertung der möglichen Auswirkungen
  • Projektabnahme und -abschluss

Coaching

Häufig werden Mitarbeiter aufgrund ihres Fachwissens für die Leitung eines Projekts benannt. Die Projektdurchführung erweist sich aber mitunter als äußerst schwierig, obwohl die Mitarbeiter das Unternehmen bestens kennen und hochmotiviert sind.

So führen Fehler bzw. zu optimistische Einschätzungen in der Planungsphase eines Projekts häufig zu nicht realisierbaren Meilenstein- und Aufwandsplanungen. Zeitverzug und Budgetüberschreitung sind dann bereits vorprogrammiert. Obwohl alle hochmotiviert und mit ganzem Einsatz arbeiten, führt die Spirale aus Zeitdruck, eigenen Ansprüchen, Erwartungshaltung des Vorgesetzten und des Kunden schnell zu Frust und Enttäuschung.

Häufig kann dann der "objektive Dritte" von außen durch kurze Unterstützung im Projektablauf eine langfristige, positive Änderung erwirken und damit helfen, das Projekt erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Projekt-Unterstützung

Neben der verantwortlichen Übernahme der wesentlichen Rollen im Projektalltag bieten wir natürlich auch eine breite Palette von Unterstützungsleistungen im Rahmen des Projektmanagementoffice (PMO) an. Damit werden Projektleiter und -manager entlastet, wertvolle Energie bleibt für andere Aufgaben erhalten.

Zu den Arbeiten im PMO gehören unter anderem

  • Dokumentation und Controlling des Projektfortschritts
  • Vorbereitung, Durchführung und Protokollierung von Projektrunden und Projekt-Reviews
  • Erstellung und kontinuierliche Pflege von Statistiken, Metriken und Projektstatusberichten
  • Vorbereitung von Entscheidungsvorlagen, Präsentationen und Übersichten
  • Aufgabencontrolling, z.B. mittels Pflege und Überwachung von To-Do-Listen
  • Aufbau von einheitlichen Projektstrukturen, z.B. Dokumentenablage und Berichtsvorlagen
  • Vereinheitlichung von Arbeitsvorgängen und deren Ergebnissen
  • Planung Ressourceneinsatz sowie Koordination und Anleitung einzelner Backoffice-Einheiten
  • Beschreibung von Arbeitspaketen
  • Stärkung und Verbesserung der Projektkommunikation
  • Dokumentation und Optimierung von beteiligten Prozessen
  • Toolprogrammierung zur Unterstützung von Arbeitsvorgängen